Verursachen Videospiele Amokläufe?

Teilen
Einbetten
  • Am 11 Aug 2019 veröffentlicht
  • Eine klare, wissenschaftliche Antwort.
    Erwähnte maiLab Videos:
    So erkennt man Soziopathen: deplus.org/DE/6BVJlrV2vFE-video.html
    ► maiLab abonnieren: bit.ly/2kru8qh
    ► Instagram: maithink
    ► Twitter: maithi_nk
    maiLab wird produziert von Mai Thi Nguyen-Kim für funk (ARD & ZDF)
    ►DEplus: deplus.org/u-funkofficial.html
    ►funk Web-App: go.funk.net
    ►Facebook: funk
    ►go.funk.net/impressum
    QUELLEN
    Danke an Prof. Dr. Thorsten Quandt, Jun.-Prof. Dr. Malte Elson und Dr. Johannes Breuer für die aufschlussreichen Hintergrundgespräche und Literatur.
    ERWÄHNTE STUDIEN
    1. Gentile DA, Li D, Khoo A, Prot S, Anderson CA. Mediators and Moderators of Long-term Effects of Violent Video Games on Aggressive Behavior: Practice, Thinking, and Action. JAMA Pediatr. 2014;168(5):450-457.
    jamanetwork.com/journals/jamapediatrics/fullarticle/1850198
    Längsschnittstudie, über 3000 Kinder & Jugendliche - Hauptergebnis: Häufiges Spielen gewaltvoller Videospiele führt zu aggressiven Gedanken (“agressive cognitions”)
    2. DeCamp, Whitney, and Christopher J. Ferguson. "The impact of degree of exposure to violent video games, family background, and other factors on youth violence." Journal of youth and adolescence 46.2 (2017): 388-400.
    link.springer.com/article/10.1007/s10964-016-0561-8
    Längsschnittstudie, fast 9000 Jugendliche - Hier wurde zunächst ein Zusammenhang zwischen gewaltvollen Videospielen und aggressivem Verhalten festgestellt, allerdings verschwand dieser Zusammenhang, sobald die Forscher die familiäre Umgebung in die Auswertung miteinbezogen.
    3. Williams, Kevin D. "The effects of frustration, violence, and trait hostility after playing a video game." Mass Communication and Society 12.3 (2009): 291-310. www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/15205430802461087
    Laborexperiment, in dem Mortal Kombat: Deception gegen Dance Dance Revolution Max 2 getestet wurde.
    4. Elson, Malte, et al. "Comparing apples and oranges? Evidence for pace of action as a confound in research on digital games and aggression." Psychology of Popular Media Culture 4.2 (2015): 112.
    psycnet.apa.org/doiLanding?doi=10.1037/ppm0000010
    Zur besseren Vergleichbarkeit zwischen gewaltvollem und nicht-gewaltvollem Videospiel wurden hier Unreal Tournament 3 und eine modifizierte, nicht-gewaltvolle Version davon eingesetzt.
    5. Kneer, Julia, Malte Elson, and Florian Knapp. "Fight fire with rainbows: The effects of displayed violence, difficulty, and performance in digital games on affect, aggression, and physiological arousal." Computers in Human Behavior 54 (2016): 142-148.
    www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0747563215300455
    Laborexperiment mit Team Fortress als Ego-Shooter-Testspiel und einer Version mit Regenbogen-Kanonen statt Feuerwerfern.
    WEITERES
    In dieser Studie wurde der Competetive Reaction Time Task (der “Lärmstrafentest”) genauer untersucht. Je nach Messinstrument kam dabei raus, dass die Leute aggressiv waren, nicht aggressiv waren, oder gar nix gemessen wurde. Dieser Test hat in seiner unstandardisierten Anwendung also große Schwächen.
    Elson, M., Mohseni, M. R., Breuer, J., Scharkow, M., & Quandt, T. (2014). Press CRTT to measure aggressive behavior: The unstandardized use of the competitive reaction time task in aggression research. Psychological Assessment, 26(2), 419.
    www.ssoar.info/ssoar/bitstream/handle/document/61805/ssoar-psychass-2014-2-elson_et_al-Press_CRTT_to_measure_aggressive.pdf?sequence=1
    EINGEBLENDETE VIDEOS
    Tagesschau vom 04.08. 2019: deplus.org/DE/4kRKGXeYigg-video.html
    Trump nach den neuesten Shootings in El Paso und Dayton: deplus.org/DE/_I5-E-s9-4M-video.html
    Kentucky Governor nach Florida Shooting 2018: deplus.org/DE/s2ktyt5D5hE-video.html
    kurzerklärt (Tagesschau) | Killerspiele - Machen Games aggressiv? (inklusive Statements von Thomas de Maizière nach Amoklauf in München 2016: deplus.org/DE/ml3X7p98rrw-video.html
    Mr Wissen2Go | Machen “Killerspieler” Amokläufer? deplus.org/DE/HtEriwPA7s0-video.html
    CBS Morning Show über 2014 Anderson et al. Studie (Studie s.o.): deplus.org/DE/nJjf51n6PCo-video.html
  • Wissenschaft & Technik

KOMMENTARE • 7 449

  • Freak Aid
    Freak Aid Vor Tag

    Herzlichen verspäteten Glückwunsch :-)
    Ich hab dich ja erst vor kurzem Entdeckt (jaja, Dieses Neuland...)

  • Freak Aid
    Freak Aid Vor Tag

    Dieser Test mit dem Straflärm lässt mich an das Milgram Experiment denken. Das war ja im Endeffekt auch viel weniger Aussagekräftig als man zunächst geglaubt hat.

  • Bella Wagner
    Bella Wagner Vor 6 Tage

    Mir ist bei 13:19 nichts eingefallen, ich habe überlegt welches Wort es sein könnte, hatte allerdings keins herausgefunden. Zumindest nicht in den paar Sekunden

  • Hichaos
    Hichaos Vor 8 Tage

    ich hab an Gebalt gedacht >:>

  • Nico Wieder
    Nico Wieder Vor 10 Tage

    Was ist wenn man an : Geralt gedacht hat😂😂😅

  • Delilah
    Delilah Vor 11 Tage

    Ich hab tatsächlich an Gehalt gedacht😱. Wahrscheinlich aber auch nur, weil ich pleite bin 😅

  • Min Jung
    Min Jung Vor 14 Tage

    Früher fristeten Videospiele eher ein Nischendasein. Die letzten Jahre, spätestens seit World of Warcraft wurden diese immer „salonfähiger“ und gleichzeitig immer zeitraubender und süchtig machender. Genau diese Sucht ist das Problem! Natürlich gab es die damals auch, aber nicht in diesem Ausmaß, egal ob PC, Konsole, Handy. Die Prioritäten ändern sich, man wird durch die immer toxischer werdende Online-Community ebenfalls superschnell aggressiv im Denk- und Sprachverhalten, und wenn dann von außen irgendwer Vorschriften erteilen mag oder einem etwas verbietet oder man einfach nur verständnislos ausgegrenzt wird, dann staut sich Negativität solange an, bis es einen bestimmten Auslöser gibt...

  • Oaht Gnourt
    Oaht Gnourt Vor 14 Tage

    GEHALT!!! XD Verdammt! Ich bin wirklich arm X(

  • Kash kuul
    Kash kuul Vor 14 Tage

    Neulich erst John Wick gesehen kurz danach hat meine Frau mich erwischt wie ich mit nem Vorschlaghammer den Boden der Garage bearbeitet habe.

  • TheTeeWorldsfreak
    TheTeeWorldsfreak Vor 15 Tage

    Gut gemachtes Video, eher selten im "Deutschsprachigen Raum" zu finden!

  • TheTeeWorldsfreak
    TheTeeWorldsfreak Vor 15 Tage

    Antwort auf 00:55
    *Ok Boomer*

  • Carl Suhr
    Carl Suhr Vor 16 Tage

    Ich hab dein Buch gelesen echt top

  • Topse Cret
    Topse Cret Vor 18 Tage

    Pfffff...wenn ich so dummes Blabla höre möchte ich Instant Amok laufen dabei habe ich maximal Sonic oder Alex Kidd gespielt.🤦🏻‍♂️

  • Andreas Epmeier
    Andreas Epmeier Vor 19 Tage

    Und wer Schach oder Dame spielt wird Fliesenleger. :-)

  • gamer of handy
    gamer of handy Vor 20 Tage

    20+9 =30 ? Wtf

  • ein typ 4
    ein typ 4 Vor 20 Tage

    Warum verschärfen die Amis nicht die Waffengesetze dann gäbe es auch keine Amokläufe mehr

  • Analena Ratke
    Analena Ratke Vor 20 Tage

    Du bist fantastisch. Ich habe schon mehrere Videos von dir geschaut. Und ich liebe das was du tust. Es isr das was unsere Gesellschaft gerade heute braucht: Grautöne zulassen - und nicht nur das, sondern dies auch noch belegen.

  • Michael aus Hamburg. WM 70

    Jetzt werde ich dich Abonnieren.
    💓
    JA Das ist von bestimmten Ländern gewollt das Kinder zu Soldaten in Kinderzimmern frühzeitig Vorbereitet werden.
    Wer mit Gewalt Großgezogen wird wird es Warscheinlich auch in Zukunft Ausüben.
    Jeder Mensch kann durch Anderen Menschen oder Ereignisse Gefördert werden.
    Bzw Manipuliert werden.
    Das kann Positive oder auch negative Einflüsse hervorrufen.
    Es kommt immer darauf an wie weit entwickelt der Körper und Geist ist.
    Gib einen Kind ein Feuerzeug in die Hand und Sagte er soll es nicht benutzen.
    Was passiert wenn das Kind Allein ist ?
    🤔

  • Siggi
    Siggi Vor 21 Tag

    1:22 ich weiß es is völlig ab vom Thema aber kann mit bitte bitte jemand diese Hintergrundmusik geben? Ich such die jetz gefühlt ewig und ich find die einfach nich

  • Joshi
    Joshi Vor 21 Tag

    Ich hab letztens sau viel Fifa gespielt. Hab mich bei Bayern beworben und ich wurde sofort genommen.

  • Tyler White
    Tyler White Vor 21 Tag

    Mir wurde nur auf die Nase gehauen, von gelangweilten Jugendlichen, die unter Drogeneinfluss standen und wahrscheinlich auch in ihrem Schulleben genauso schlecht waren, wie sie mit Worten umzugehen wussten.

  • Andre
    Andre Vor 22 Tage

    Sehr schön gemacht. Besonders gut fand ich "die Effektgrößen schwanken zwischen sehr klein und ich sag mal mittelklein". :)

  • Zockerherz
    Zockerherz Vor 22 Tage

    Naja, die Gesellschaft liebt Sündenböcke. Es ist ja auch viel einfacher jemandem oder einer Sache die Schuld in die Schule zu schieben anstatt mal die Gesellschaft zu hinterfragen. Soweit ich mich erinnere hatten alle Amokläufer folgendes Gemeinsam:

    - wenige bis keine Freunde
    - Außenseiter und oft ausgeschlossen
    - Mobbing durch andere Klassen- oder Schulkameraden

    Aber hey, ich bin ja kein anerkannter Wissenschaftler der Psychologie/Soziologie, sondern nur ein dummer Gamer, der mit seinen 35 Jahren nicht erwachsen werden möchte, potentieller Amokläufer und dank Seehofer auch noch rechtsradikaler Extremist. XD

    PS: Ich habe bei deinem Wortspiel an "Geralt" gedacht XD Dabei habe ich noch nie The Witcher gespielt...

  • Original Wolf
    Original Wolf Vor 23 Tage

    Ich hab mich mit meinem Bruder damals so häufig gekloppt, ich brauchte keine Videospiele um aggressiv zu werden, das hat er schon ganz alleine geschafft. Lustig ist, nachdem ich meinen Gameboy hatte, lies das kloppen nach. Mit der PS2 verschwanden die Schlägereien komplett. Ich hab Super Mario gespielt, später dann Pokemon und Need for Speed und Tony Hawk auf der PS2

  • Scripted.-
    Scripted.- Vor 23 Tage

    Ich spiele Ride 3 (Motorrad Rennspiel) und fahre deswegen mit 300 in der Stadt rum, weil Videospiele manipulieren halt

  • ich mich
    ich mich Vor 24 Tage

    Tja Amokläufer sind ein Komplexes und schwieriges Thema und Videospiele sind halt eine Bequeme und einfache Antwort..... Am besten Lohnt sich da die Doku Bowling for Columbine

  • Sourlife
    Sourlife Vor 24 Tage

    ich hab Gewalt und explore als erstes vervollständigt, was stimmt nicht mit mir? o0 Abo auf Nacken der Gamer!

  • I3Loody
    I3Loody Vor 24 Tage +1

    13:21 GERALT aus the witcher, ist das jetz besser oder noch schlimmer?

  • Lennart Lennartson
    Lennart Lennartson Vor 24 Tage

    Ich glaube die Gesellschaft macht Amokläufer.

  • Crystall _HD
    Crystall _HD Vor 24 Tage

    Spiele jetzt schon ca 6 Jahre Videospiele und in denen ist auch Gewalt vorhanden (Cs:go, Cod, etc.) und ich habe noch nie daran auch nur gedacht jemanden ohne Grund (oder laut Medien wegen Videospiele) zu verletzen.

  • EasyReturnZ
    EasyReturnZ Vor 25 Tage +1

    Für diese Menschen haben wir ja die perfekte Bezeichnung:

    „Ok Boomer"

  • Michéle Pupke
    Michéle Pupke Vor 25 Tage

    WITZIG!!!! Als ich das Video das erste Mal gesehen habe, habe ich natürlich an GEWALT gedacht, weil ich mich auf das Thema eingelassen habe in dem Video!
    Jetzt schaue ich das Video ein zweites Mal - nebenbei mache ich aber Homeoffice für meine Arbeit - und habe das Wort vergessen, was da gezeigt wird (! für alle, die jetzt sagen werden: "Ja du wusstest doch, was jetzt kommt, wenn du das Video schon gesehen hast." !) und habe tatsächlich an GEHALT gedacht. Wie lustig ist das denn ^^

  • Hilla Alexander
    Hilla Alexander Vor 25 Tage

    sorry wegen der rechtschreibunk aber leider legastenie !
    mich ergert es das fielle nur an der oberfleche krazen und sich nie würklich mal mit der materie schuter und gewalt auser nader sezen und sich nur auf statistigen berufen die wie ich fiende nur habgar gefürt worde! das wiegn fiende ich es echt gut das du da zu das viedo gemacht hast !!
    schuter fiende für mich persönich nicht das ich das wegen gawalt tetiger oder gewalt bereiter bin und wer meiner meinunk nach doch so denkt der stant noch nie 4 stunden im stau und muste tringent auf die tolete so was micht mich mer agresief als ein schuter !

  • Tammo Ronke
    Tammo Ronke Vor 25 Tage

    Ich bin einfach das Alphabet durchgegangen, und hab den ersten passenden Buchstaben genommen um das Wort zu vervollständigen.

  • Oyuki Yūrei
    Oyuki Yūrei Vor 26 Tage

    Gute Erklärung bei LeFloid
    "deplus.org/DE/Z8G8abybZ6E-video.html"

  • rene wasgehtsiedasan
    rene wasgehtsiedasan Vor 26 Tage

    Die Rundlampe um Ihre Kamera, die man als Reflexion in Ihren Augen sieht errinert mich immer an Terminator

  • EierGePfeiler
    EierGePfeiler Vor 27 Tage

    jaaa... nein... Gewalt(fantasien) fördert Videospiele deutlich mehr als umgekehrt...

  • Lars Böckmann
    Lars Böckmann Vor 27 Tage +1

    18:27 🦊 @Mai mag ihre Haut. 🙉

  • Michael Meier
    Michael Meier Vor 28 Tage

    Wer ernsthaft behauptet Videospiele sind schuld an Amokläufen der denkt auch, dass die Afd tatsächlich eine alternativ für Deutschland ist, oder dass in der Radlhalben ein Rad ist

  • Manuel Richter
    Manuel Richter Vor 28 Tage

    In videospielen geht es in 99% der fälle nur ums töten... Drei stunden spielen = drei stunden töten... Ich find das krank, warum beschäftigt man sich den ganzen tag damit andere umzubringen?

    • Pmakiie
      Pmakiie Vor 26 Tage

      Manuel Richter Es sind Pixel. Man ist sich zu 100% bewusst, dass man da kein reales Leben beendet.

  • FriendlyNeighbourJoe
    FriendlyNeighbourJoe Vor 28 Tage

    Verursachen Videospiele Amokläufe? Meine Meinung nach... Nein. Die Menschen, die zu solchen Mitteln greifen, denen fehlt oftmals der gesunde Menschenverstand.

  • Dabelf
    Dabelf Vor 28 Tage

    Wenn die Effekte von vermeintlich weit auseinander liegenden Studien so klein sind, warum werden dann überhaupt diese sich widersprechenden Hypothesen angenommen? Kleine Effekte erscheinen mir nicht gerade danach, dass Signifikanz nachgewiesen und die entsprechende Hypothese angenommen werden kann. Oder wird in den Studien ohne Signifikanztests gearbeitet?

  • Timo
    Timo Vor 28 Tage

    Also das gerade die in Amerika sich darüber sorgen, dass durch Videospiele die Kinder trainiert werden... Aber jeder "Depp" kann da echte Waffen kaufen. Tolle Wurst.

  • IceBug1337
    IceBug1337 Vor 29 Tage

    Wenn Videospiele zu Amokläufen führen müsste die Zahl der Amokläufe mit der Zahl der verkauften Spiele steigen. Tut sie aber nicht

  • Kerstin Halen
    Kerstin Halen Vor 29 Tage

    Videospiele machen nicht aggressiv. Aber jugendliche, die von sich aus schon gewaltig veranlagt sind, interessieren sich natürlich für solche inhalte. Man wird nicht magisch inspiriert davon, man LÄSST sich wenn überhaupt willentlich inspirieren aber das grundgedanke kommt von demjenigen selbst. und nur weil man von solchen spielen angezogen ist, heißt das nicht dass man solche gedanken hat. Da überschneiden sich nur statistische gruppen. Alle Dackel sind Hunde, aber nicht alle Hunde sind Dackel.
    Ja, die meisten Amokläufer, zumindest wenn man die in Schulen anschaut, haben shooter gespielt. aber sie haben zb auch horrorfilme geguckt, oft metal gehört, waren meist introvertiert oder sahen sich selbst als außenseiter/überlegen, waren generell von waffen fasziniert, hatten oft hohen geltungsdrang in irgendeiner weise, waren verletzt worden oder fühlten sich verletzt, ob durch mobbing oder eigene fehler, die nicht eingesehen wurden.
    und wenn man sich fragt warum in den letzten 20 jahren? Columbine.
    Columbine war nicht der erste amoklauf in einer schule mit schusswaffen, aber er hat riesige wellen geschlagen. und anhänger generiert. seit dem hat JEDER Schüler den Gedanken an einen amoklauf in irgendeiner weise im kopf, sei es aus angst davor oder faszination oder einfach weil es ja auch nun passiert ist und besprochen werden muss. Ein mensch, der wütend und depressiv und gleichzeitig aggressiv, verzweifelt und suizidal ist, grade in dem high school alter braucht nun nicht mehr groß nachzudenken, um auf den gedanken zu kommen, die schule abzuknallen, um mit großem drama im gedächtnis zu bleiben. warum wird über diese zusammenhänge nicht geredet?

  • Fiona F Fafallia
    Fiona F Fafallia Vor 29 Tage

    Hier meine vereinfachte Sichtweise.... Unsere Gesellschaft nährt sich ihrem, Zenit!
    Also weil ich gewinnen will - > aggressiv - >next Amokläufer

  • Lord Animan
    Lord Animan Vor 29 Tage

    14:00 ich habe die ganze zeit nebenbei borderlands 3 gespielt (gewaltvolles spiel ab 18) und trotzdem dachte ich zu erst an explore. Als ein leidenschaftlicher spieler kann ich bestätigen dass mich spiele oft agressiv machen und ich relativ oft gewaltsame gedanken habe aber dennoch bin ich im echten leben ein friedlicher mensch der nie jemanden was angetan hat und konflikten aus dem weg geht. Ich würde sagen das ist nur normal das man bei spielen solche gefühle kriegt das selbe passiert im fussball wenn dein team verliert und die gegner schümmeln deswegen wird aber keiner zu terroristen.

  • Schamanen Faust
    Schamanen Faust Vor 29 Tage

    Es hängt mit der Schulpflicht zusammen . Und natürlich das Diverser Hass den Kindern weiter gegeben wird wie Rassismus Sexismus Homophobie Antisemitesmus Menschenverachtung an sich . Die ablehnung von Individualität und die anerzogene Paranoia davor nicht wie jeders Drohnen-kind zu sein.

  • Thomas Knorra
    Thomas Knorra Vor 29 Tage

    Ihre Videos sind Gold wert!

  • Stephan Gruhne
    Stephan Gruhne Vor Monat

    Das größte Problem ist, dass jeder Depp kinderleicht an Feuerwaffen kommt.

  • Nemcija
    Nemcija Vor Monat

    Was mich nachweislich aggressiv macht, sind unsere Politiker. Vielleicht sollten wir die verbieten. Dumme Aussagen von Politikern führen Gewalt herbei, das sieht man überall auf der Welt. Und wenn ich jemals aus irgendeinem Grund gewaltätig werden sollte, werd ich dabei irgend ein Teletubbielied singen oder irgendeine Rede von Edmund Stoiber rezitieren.

  • WernerKlorand
    WernerKlorand Vor Monat

    Ich glaube, dass man die Wirkung jedes Spiels auf den Spielenden in sehr unterschiedliche Richtungen steuern kann, ganz gleich welchen Inhalt das Spiel hat.
    Selbst wenn man annimmt, ein Videospiel mache potenziell gewaltbereit: Was wäre denn die Wirkung auf ein in seiner Entwicklung unstetes Kind, wenn es das Spielerlebnis als dezidiert positiv empfindet? Wenn es zum Beispiel gemeinsam mit seinem Vater jeden Samstag ein paar Stunden lang ein Ballerspiel zockt und sich darauf freuen kann, sich darüber freuen kann, und sich zudem gern daran erinnert? Macht das Spiel dann das Kind aggressiver oder ausgeglichener, weil es als soziales Wesen positiv "getriggert" wurde? Gleiches gilt auch für das Gemeinschaftserlebnis unter Gleichaltrigen - wir haben in den Hohlstunden oft im Oberstufen-Aufenthaltsraum Half Life gezockt, bis das auf Betreiben einiger Mitschülerinnen verboten wurde. Das war der einzige Moment, als Aggression ins Spiel kam. Da könnte man sich übrigens die Frage stellen, ob nicht vielmehr SUCHT ein ernstzunehmender Faktor in dieser Diskussion ist, weil Sucht sich negativ auf notwendige Ausgleichsmechanismen im sozialen Zusammenleben auswirkt. Einem Gamer sein Spiel wegzunehmen führt mMn wirklich zu Aggression (nicht zwingend Gewalt), aber das kann auch ein Ponyhof-Spiel oder Online-Schach sein. Und das Suchtpotenzial eines Spiels hat genau gar nichts mit seinem Gewaltlevel zu tun. Es muss noch nicht mal Sucht im Spiel sein, eine liebgewonnene Gewohnheit reicht schon. Wenn ich einem Golfspieler sein "Glücks-Tee" klaue, wird er auch wild...
    Wütend machen kann einen sowieso JEDES Spiel! In meiner Familie wird seit 20 Jahren kein Malefiz (Brettspiel!) mehr gespielt, weil das damals zu ein paar Wutanfällen zu viel geführt hat. Total albern, aber es zeigt glaube ich, dass obenstehende These nicht ganz falsch ist. Das harmloseste vorstellbare Spiel, aber eben negativ belegt! Wo man verlieren kann, kann man wütend werden. Besser als die Wutquelle zu beseitigen, wäre es zu lernen, wie man friedlich wütend wird!
    Ich hoffe, dass wir nicht erst ein Verbot brauchen, um herauszufinden, dass man die jungen Erwachsenen besser hätte weiterzocken lassen, weil sie so zu 99,9% im Real Life friedlich geblieben sind. Ein hypothetischer Vergleich wäre die Zensur von Pornographie in Japan. Ich kenne kein anderes Land, das spezielle Frauenabteils in der U-Bahn braucht, oder das aus Angst vor Voyeurismus das Auslösergeräusch der Smartphones nicht abschaltbar macht. Hat die Zensur die Japaner also "entsexualisiert"? Anscheinend nicht. Sie hat nur ein Ventil verstopft.

  • Nikolaj Ruppert
    Nikolaj Ruppert Vor Monat

    Vielleicht sollte man Politiker verbieten. Nichts löst bei mir soviele Gewaltfantasien wie das Verfolgen der Politik...

  • WhoTheFuuckIsCollins

    GEHALT!....bin ich jetzt friedliebend oder nur geldgeil?

  • AndyD0820
    AndyD0820 Vor Monat

    Vielen Dank für das gute Video!! Als Soziologe muss ich noch eine kleine methodische Bemerkung machen. Die Größe einer Stichprobe ist nicht zwangsläufig ein Qualitätsmerkmal. Wichtiger ist, wie die Stp. zusammengesetzt ist und ob es einen bias gibt. Es kann z.B. sein, dass aus unterschiedlichsten Gründen z.B. Frauen deutlich seltener teilgenommen haben... dann ist es egal, ob die Stichprobe sehr groß ist. Eine kleine unverzerrte Stp. ist besser als eine große verzerrte Stp.. Aber nochmal, danke für das tolle und sehr informative Video!

  • GLN TV
    GLN TV Vor Monat

    Wer denkt, Shooter machen aggressiv, hat noch nie Mario Kart gespielt.

  • Toby Bau
    Toby Bau Vor Monat

    Würde man mal Alkohol und Gewalt/Tötungsrate im richtigen Verhältniss vergleichen hätte sich das Thema Videospiel erledigt und ein sofortiges Alkoholverbot müsste umgesetzte werden. Wenn man die Zahl von 74.000 Toten pro jahr durch Gesundheit und Unfällen die durch Alkohol in Deutschland ebenfalls zu den Gewaltverursachten Tötungen durch Alkohol mit dazuzählt wirds sogar noch absurder. Aber wir reden über Videospiele.

  • flobbie
    flobbie Vor Monat

    Oh doch, die Frage ist inzwischen alt.

  • Wayne Curtis
    Wayne Curtis Vor Monat

    Ich hatte das wort gehalt. Also bin ich arm. Steigt in seinen bmw und weint.

  • Scarecrow
    Scarecrow Vor Monat

    #maiLab Gewaltbereitschaft & Amokläufe da sollte man auch differenzieren und vieles auch davon durch viele Sachen getriggerd werden und das ist Fakt! Eine Wissenschaftliche Befragung oder Umfrage kann keine Hinweise Liefern, wenn Menschen nicht Ehrlich diese beantworten und für alles wird es einen Grund geben, warum man nicht ehrlich antwortet. Einfach auf Mehr Anzeigen ist nämlich ein Langer text von mir. Anime Psycho Pass würde so eine Fantasy oder Science Fiction Zukunft Demonstrieren was mit Menschen gemacht wird, die eine Bedrohung sein können. Infos zur Story: Das Gewaltpotential eines Menschen durch Analyse seiner Psyche festzustellen, weshalb man dazu übergegangen ist, die Bevölkerung laufend zu überwachen und ihre Daten im Psycho-Pass festzuhalten. All diejenigen, die einen bestimmten Wert überschreiten, werden festgenommen und therapiert oder in Härtefällen gleich eliminiert. Auch in der Serie (Sliders - Das Tor in eine Fremde Dimension) da wird auch schön gezeigt wie sich das Leben in einer Parallelwelt hätte sich entwickeln können.
    Ich mache mal andere Beispiele: Angefangen mit Religion und Politik, jemand sagt was und es passt jemanden nicht in seinem Weltbild aus welchem Grund auch immer. Es wird immer jemanden geben der auch aus diesem Grund Gewaltbereit ist oder sogar ein Amoklauf plant. Bei Soldaten nicht anders, sie sind in einem anderen Land unterwegs um angeblich Deutschland zu schützen und in diesem Land innere Sicherheit zu gewährleisten und das mit Waffen und da wird es auch in Kauf genommen das auch Unschuldige mit Schusswaffen getroffen werden. Da macht, sich auch keiner Gedanken darüber wie es mit der Psyche der Soldaten bestellt ist nach jedem Einsatz. Ein Amoklauf hat viel mehr damit zu tun, das man irgendwo irgendetwas gehört hat und davor ein ganz anderes Weltbild mal hatte und wenn jemand nicht die gleiche Meinung hat und sogar eine große Reichweite generiert halt blöderweise gehandelt wird und die Rede ist von einem Menschen der auf jeden Fall geistig in der Zeit stehen geblieben ist, statt vorher wirklich darüber nachzudenken, was er/sie verursacht, wenn er/sie ein Amoklauf wirklich plant, aus dem Grund heraus das jemand eine hohe Reichweite hat und eine andere Meinung hat als diese Person, es ebenfalls aus diesem Grund wegen einer anderen Meinung seine tat umgesetzt hat. So gesehen kann man immer sagen, jeder Mensch der mit Menschen Kontakt hat, trägt eine Verantwortung mit sich, wie er/sie sich anderen mit Menschen äußert. Und es wäre Unmöglich alle Menschen wegen allem zur Verantwortung zu ziehen nur weil es Menschen gibt die bei einer bestimmten Aussage ihren Verstand verliert und einen Amoklauf durchgezogen hat nur weil die Welt nicht so Funktioniert wie er/sie es sich vorgestellt hat.
    Amokläufe & Action Filme/Games, vllt. nicht unbedingt bei der Tatsache das man virtuell jemanden das Leben nimmt, sondern was die Story vermittelt in diesem Film oder Game, außer vllt. in GTA, du nimmst einer Virtuellen Figur das Leben und Geldscheine Liegen auf dem Boden. Jetzt könnten Menschen denken, ehy, draußen laufen ja auch Menschen herum, laufende Geldautomaten und ich habe gerade kein Geld, zack wird genau das gemacht, was in GTA möglich ist :D Ich denke, aber schon das es Unwahrscheinlicher ist, weil Leidenschaftliche Gamer freuen sich auf das nächste Online Game und er/sie hat bestimmt kein Interesse in einem Knast zu landen, wo er für 15 Jahre keine weiteren Games mehr Zocken kann geschweige hat man Interesse Fremde Menschen Nachts zu überfallen wenn diese vllt. auch Bewaffnet sind und trz. wird es Menschen geben die genau sowas machen und die Beweggründe können jedoch nicht Unterschiedlicher sein wie jetzt hier im Beispiel. Das Alter spielt ebenfalls eine wichtige Rolle und natürlich die Erziehung, keine Kommunikation mit Eltern/Erziehungsberechtigte, führt dazu das man sich garnicht bewusst machen kann welche Konsequenzen sowas haben kann. Fortnite z.b ist ab 12 Jahre Freigegeben und ein 15-Jähriges Mädchen hat ihren Halbbruder mit einem Messer erstochen, evtl. hat sie sogar Fortnite oder andere Games gezockt aber vllt. hat sie auch einfach ein Problem damit das ihre Mutter nicht mehr mit dem Vater zsm. ist und sie es nicht eingesehen hat das es ihr Halbruder ist. Es war ein beispiel gewesen...
    Beim Mobbing genau das gleiche, einer hat nicht vorher nachgedacht und denkt sich, diese Person werde ich so lange fertig machen wie ich auf dieser Schule bin, weil macht Spaß, bis dann die Person die gemobbt wird, nicht nachdenkt & ebenfalls sich nicht die Konsequenzen bewusst macht und mit einer Waffe auf Rache aus ist. Kann sein das er/sie mit seinen Eltern geredet hat und mit den Lehrern, aber wenn ihm dann keiner geholfen hat oder er/sie angst hatte, weil er/sie erpresst wird vom Schläger/in, er/sie die Person in der Opfer Rolle auf eigene Faust eine Entscheidung treffen wird. Entweder Amoklauf oder Selbstmord.