Bildungsweg Sport - per Stipendium in die USA | Sport inside

Teilen
Einbetten
  • Am 14 Nov 2019 veröffentlicht
  • Der Zugang zu universitärer Bildung ist in den USA oft nur gegen hohe Gebühren möglich - oder aber mit außergewöhnlichen sportlichen Leistungen. Sport inside mit den Geschichten dreier deutscher Sportler in den USA - während der ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung".
    Mehr Dokus und Reportagen haben wir in dieser Playlist für euch: deplus.org/DE/TzY-ROX9xNk-video.html
    #College #USA #Sport #Bildung
  • Sport

KOMMENTARE • 121

  • ref sp
    ref sp Vor 12 Stunden

    Kucken wegen Gleichberechtigung das Mäddchen und jungen gleich viel sind. Aber nur reiche oder welche die Sport machen an die uni lassen. Tolle Gleichberechtigung da hat ja jeder die gleichen chancen

  • AlpiBoxing
    AlpiBoxing Vor 3 Tage +2

    Kriegt man auch stipendien wenn man boxt?

    • Mo Zealous
      Mo Zealous Vor 14 Stunden +1

      es kann sein dass boxen einer der wenigen sportarten ist die in den usa privat entstehen, aber informier dich, auf jeden fall einen versuch wert!

  • Peter Plemia
    Peter Plemia Vor 9 Tage

    Das ist doch quatsch, über den Sport beispielsweise Investmentbänker zu werden. Wenn das sportliche Talent da ist, sollte das doch das Hauptziel sein
    Wieso sollte ein Sportler der bessere Bänker sein

  • someonesomewhere
    someonesomewhere Vor 12 Tage

    Ist klar, dass in Deutschland nicht jeder unterstützt wird weil man in Deutschland nur anständig Geld macht wenn man zu den besten gehört und Firmen, TV usw machen mit den meisten Sportarten nicht wirklich Geld. In Amerika ist viel Geld im Spiel was einerseits gut ist für Stipendien andererseits halt auch krank ist.

  • Paulo Bauer
    Paulo Bauer Vor 12 Tage

    An der SDSU ist der Bruder von einem Schüler aus einer Parallelklasse von mir

  • alfredo jancker
    alfredo jancker Vor 16 Tage

    also die Nele sieht schon übel verbraucht aus und nicht wie 19 sondern 28...

  • Ron Weasley
    Ron Weasley Vor 18 Tage +2

    0:49 Das ähnelt dem iPhone Wecker und löst bei mir ungute Gefühle aus, uncool Sportschau

  • Kratzi M.
    Kratzi M. Vor 21 Tag

    Die sieht echt geil in dem hockey Dress aus :)

  • Athletes USA - Germany

    Starkes Video und danke dass die Alternative zum Profisport aufgezeigt wird! Es ist natürlich nicht für jeden geeignet und die Kultur auch sehr verschieden, aber aus eigener Erfahrung (in New York und Los Angeles) kann ich schon sagen ist es eine top Erfahrung! (:

  • finja schwarz
    finja schwarz Vor 23 Tage +3

    Ich finde 40 Jahre Haft komplett berechtigt. Sowas geht einfach gar nicht und muss unterbunden werden... jeder der dagegen ist hat kein Gehirn!

  • amirus HD
    amirus HD Vor 23 Tage +5

    Basketball?

  • J S
    J S Vor 24 Tage +32

    Ich finde Sport sollte unabhängig von einem Stipendium in Deutschland genauso gefördert werden. Mehr Bewegung würde den Kindern nicht schaden ^^

    • Königsblauer
      Königsblauer Vor 22 Tage +1

      Das ist für die Allgemeinheit leider kein relevantes Rezept. Wie du in den USA siehst, gibt es eine kleine Elite, welche sportlich extrem gefördert wird, während der Großteil der Amis total verfettet.

  • Nivram Ketis
    Nivram Ketis Vor 25 Tage +2

    Wir haben die deutsche Sporthochschule...was will man mehr!?

    • Da Fischaa
      Da Fischaa Vor 6 Tage

      Haha der Saftladen 😂 Vielleicht würden Vorträge von externen auch mal helfen und weniger Studentenvorträge die nicht benotet werden.

  • ALL AROUND FCBARCELONA
    ALL AROUND FCBARCELONA Vor 25 Tage +8

    Sehr neutrale Dokumentation! Hat mir gefallen.

  • l hillebrand
    l hillebrand Vor 25 Tage

    Was für ein Stipendium bekommt sie denn dort in Princeton? Ich dachte immer Ivy League Schools vergeben gar keine Sportstipendien..?

    • Athletes USA - Germany
      Athletes USA - Germany Vor 23 Tage

      Korrekt, IVY vergibt keine athletic scholarships (weil sie den Sport als Aushängeschild nicht so nötig haben).

  • Nix Da
    Nix Da Vor 25 Tage +89

    “Dozenten verstehen es, wenn du nicht zum Unterricht kommst und ein Spiel hast, in Deutschland ginge das nicht.” Mädchen, du hast doch nen 1,0er Abi. Du weißt doch, dass es an deutschen BWLer Studiengängen Vorlesungen gibt. Deinem Prof ist es sowas von egal ob du dich für deinen albernen Bachelor in diese Veranstaltung reinsetzt oder nicht.

    • Nix Da
      Nix Da Vor 24 Tage

      Anne Braun Ja das stimmt. Der Support hinsichtlich Ansprechpartnern ist ein anderer.letzeres, dass die Leistungen oft auf wumpe sind, stimmt leider auch.
      P.s. An manchen deutschen Universitäten und Hochschulen wurde der Sportansprechpartner nach der Streichung der Studiengebühr auch gestrichen.

    • Anne Braun
      Anne Braun Vor 24 Tage

      Klar juckt das keinen deutschen Prof, ob du da auftauchst oder nicht, in den USA werden die Sportler oft zusätzlich gefördert, bekommen z.B. Nachhilfe oder es gibt Ansprechpartner, die sich um die Academics kümmern...
      Manchmal ist es aber auch so, dass den Universitäten vollkommen egal ist, was die Sportler akademisch leisten und man darf bezüglich der Fächerwahl nur Wünsche äußern, sich das Fach aber nicht aussuchen

    • ALL AROUND FCBARCELONA
      ALL AROUND FCBARCELONA Vor 25 Tage +6

      Realtalk habe ich mir auch gedacht. Ich studiere Medienwissenschaften und da gibt's auch Veranstaltungen zu denen ich nie hingehen müsste XD

  • biersuppe101
    biersuppe101 Vor 26 Tage +5

    Ist das unsympathisch. Der Sport vor der Bildung. Das umgedrehte Pardon in Deutschland.

    • NASDAQ
      NASDAQ Vor 24 Tage +4

      Pardon haha ich schmeiß mich weg!
      Pendant wollen Sie sicher sagen..

  • shakurro
    shakurro Vor 26 Tage +13

    Ein schöner Beitrag, allerdings finde ich, könnte man auch die negativen Seiten dieses System aufzeigen. In vielen Fällen werden die Sportler als Investment gesehen, das auch schnell fallen gelassen wird. Viele Stipendien müssen jedes Jahr neu vergeben werden und dementsprechend kann die Fluktuation der Athleten sehr hoch sein und die individuelle Gestaltung der Inhalte sehr gering. Aus eigener Erfahrung (mit Stipendium in den USA) weiß ich, dass nicht immer alles Gold ist, was in den USA glänzt. Trotzdem kann es eine Rieses Chance sein, seinen Sport weiter zu leben und mit der Bildung zu verknüpfen.

  • Jannis Schmidt
    Jannis Schmidt Vor 26 Tage +5

    Ja moin. Ein 1,0 Abi reicht anscheinend nicht für eine US-Uni. Ja gut, ist ja nicht so, dass das deutsche allgemeinbildende Gymnasium vom Bildungsstand höher ist als eine normale High School,was vorallem daran liegt, dass dort alle auf eine High School gehen und es sich nicht (zu Gunsten der Schüler) in Gymi, Realschule und Hauptschule aufsplittet wird. (btw: war selber wegen eines Austausches auf einer High School und habe daher gesehen, dass die dort vor allem, was Mathe angeht mit dem Stoff hinterher hinken). Das sie nicht genommen worden wäre würde sich nur dann erklären, wenn sie viele asiatische Mitbewerber hatte (haben ja eine exzellente und extrem angesehene Bildung dort drüben).

    • thomas anderson
      thomas anderson Vor 24 Tage +2

      @Jannis Schmidt
      ja ist doch ok,
      aber high school ersetzt ja auch alle schulen, von daher finde das ok, also dass das pflichtprogramm eben etwas lower ist als in deutschland, denn auch hier muss man ja nicht unbedingt aufs gymansium, also ich kenne ja auch sehr sehr hochbegabte Schüler die auf der high school waren, und dann eben höhere kurse belegt haben.(also college kurse) ..das geht...oder eben man geht auf eine private schule

    • Jannis Schmidt
      Jannis Schmidt Vor 24 Tage

      @thomas anderson Sorry wusste vom SAT, ACT, usw. nichts. Trotzdem habe ich aus erster Hand erfahren können wie es auf einer High School ist und wie auf einem allgemeinbildenden Gymnasium. Dabei ist mir nunmal aufgefallen, dass das Bildungsniveau am Gymnasium höher ist. Vom SAT, ACT, usw. hatte ich eben noch nicht so viel gewusst. Man kann eben immer etwas dazu lernen.

    • thomas anderson
      thomas anderson Vor 24 Tage

      Man du hast ja gar keine Ahnung.

    • Julius Marutzky
      Julius Marutzky Vor 26 Tage +2

      das war nicht irgendeine uni das war princeton die uni die am meisten us Präsidenten hervorgebracht hat

    • PhilGroene
      PhilGroene Vor 26 Tage +3

      Die Aufnahme an einer amerikanischen Uni hat wenig mit der Abschlussnote sondern vielmehr mit Testergebnissen von SAT oder ACT und Essays zu tun.
      Die Aussage ist wohl so gemeint, dass du selbst mit der besten deutschen Note nicht automatisch ein Studienplatz in Princeton bekommst.
      Was aber bei manchen Fächern an manchen Hochschulen in Deutschland auch so ist. Medizin in Heidelberg ist glaube ich so ein Beispiel

  • Ghosthand
    Ghosthand Vor 26 Tage +19

    Nohate ich frag mich ja was du da Fußballerisch erreichen willst. Was Hockey, Basketball oder Football angeht kann ich ja verstehen das es da besser ist, vom Niveau und dem Image her, aber Fußball. Da hätte der in Europa wesentlich mehr erreichen können.

    • Mo Zealous
      Mo Zealous Vor 14 Stunden

      es ist schon so dass die trainingsqualität verglichen mit dem spielniveau besser ist (viele tennisspieler zB machen regelrechte leistungssprünge). dazu hast du durch das amerikanische draftsystem die chance mit dem schnellzug in den profifußball einzusteigen

    • Propellerboy
      Propellerboy Vor 24 Tage

      Du hast es nicht verstanden.

    • Eric Hornung
      Eric Hornung Vor 26 Tage +1

      An amerikanischen Universitäten haben auch Soccer Teams ein extrem professionelles Umfeld. Teilweise sogar vergleichbar mit deutschen Profi Teams (hauptsächliche 2 Liga oder unterer Bereich 1 Bundesliga) . Das bekommt man in Deutschland nur in den seltensten Fällen.

    • PhilGroene
      PhilGroene Vor 26 Tage +1

      Fußball ist nur Mittel zum Zweck (an einer amerikanischen Uni zu studieren)

    • Der Kies
      Der Kies Vor 26 Tage +2

      @Jannis Schmidt Lebensunterhaltungskosten werden bei einem Vollstipendium übernommen..Wohnen,Essen usw.
      In Deutschland brauchst du auch min 700-1000 Euro um dir den Lebensunterhalt zu finanzieren

  • Danilo Winski
    Danilo Winski Vor 27 Tage +1

    Auf was für ein Niveau sollte man spielen können für ein schlechtes College?

    • Athletes USA - Germany
      Athletes USA - Germany Vor 23 Tage

      Es gibt auch Spieler die aus der Kreisliga ein Stipendium bekommen bzw. eine Uni gefunden haben, es gibt in den USA insgesamt um die 2000 Unis und da findet man was (:

    • redcoonfraction
      redcoonfraction Vor 25 Tage

      Danilo Winski Wenn du Fußball meinst: in ein ‚schlechtes‘ College kommst du auch rein wenn du auf Verbandsliganiveau spielen kannst

  • Kartoffel Sack
    Kartoffel Sack Vor 27 Tage +50

    Bodenständigkeit lernt man an solch einer US-Uni bestimmt nicht.

    • Marcel Ullrich
      Marcel Ullrich Vor 12 Stunden

      Dafür aber Leistungsfähigkeit, Anpassungsfähigkeit und viele neue Eindrücke außerhalb der eigenen Komfortzone. Von daher, von mir Respekt für jeden der sich für ein Auslandssemester/-studium entscheidet.

    • Rojo
      Rojo Vor 13 Tage +2

      Schon bitter, dass Deutschland so eine Neidgesellschaft ist

    • HuesingProductions
      HuesingProductions Vor 23 Tage +9

      Aber Neid lernt man vom Kartoffel Sack.

    • Unterflunte
      Unterflunte Vor 24 Tage +5

      An deutschen Unis ebenso wenig.

  • ruwiki
    ruwiki Vor 27 Tage +1

    America ist einfach sowas von bigott - selbst South Park kann es nicht ganz perfekt wiedergeben.

  • king jeff
    king jeff Vor 27 Tage

    Am ende kriegst sie halt einfach nur 14 tage

  • elmiz
    elmiz Vor 27 Tage +194

    40 Jahre Haft für ne halbe Million Bestechungsgeld? Vielleicht leicht übertrieben...

    • HNS
      HNS Vor 4 Tage

      Kilian Foerst auf jedenfall würde ich ihm nicht direkt lebenslänglich Knast geben. 5-10 Jahre reichen da völlig. Dafür muss man nicht gleich das ganze Leben einer Person zerstören.

    • Kilian Foerst
      Kilian Foerst Vor 5 Tage

      @HNS 😂😂😂was ist mit einem heiratsschindler der alten Damen die Taschen aus raubt. Es gibt zwei Arten von crime in den USA blue collor (todschlag etc. Vergewaltigung) und white collor (Betrug). Was würdest du denken wenn jemand die mit Versicherungs Zahlungen und anderen Kosten verarscht, und du pleite bist. Let him free he did not kill me 🤣🤣

    • Kilian Foerst
      Kilian Foerst Vor 5 Tage

      Ich als amerikanisch/deutscher Student in den USA auf einem public college in Wisconsin stimme den 40 Jahren Haft komplett zu. Das Problem hier ist, dass sich Kinder den arsch aufreisen um in diese IV League Colleges aufgenommen zu werde und es nicht gerade jährlich viele Plätze zu vergeben gibt. Dann kommt eine Olivia Jade (look her up she is a youtuber) redet dass sie eigentlich nur ans college geht um Leute kennenzulernen und zu feiern, und ihre Mutter und Vater mit 500,000$ sie und ihre Schwester ins Kollege ohne jeglichen Aufwand kaufen, dann pisst des ein paar Leute an hier in den USA. Dazu kommt noch, dass ihre Mutter Dear Mrs Laughlin or whatever einfach nicht eingestehen will dass sie guilty ist, alle anderen Eltern, die in diesem scandal verwickelt waren sitzen schon, aber nur für 8 Monate. Sie zieht es halt nur raus. Auf jeden Fall sieht mann mal wieder dass die Deutschen sich sehr gerne ohne irgend einen Hintergrund zu einer Story von den Amis ein Bild machen wie sie es gerne haben, sehe ich öfter wenn ich meine Familie in Deutschland besuche. Hier wird durchgegriffen sowas geht einfach nicht, scheinheilig hoch 10 und es wären ja nur 8 Monate in der Zelle.

    • Luckma1
      Luckma1 Vor 14 Tage

      @TangoRider bei gewissen straftaten bin ich voll deiner Meinung. Ich finde generell dass wenn jemand aus Gier, Hass, Obrigkeitsgefühl Straftaten begeht sollte dies wesentlich härter bestraft werden als wenn jemand beim Schwarzfahren zu oft erwischt wird, Drogen in kleinem Maße verkauft oder sowas. Die relation stimmt in Deutschland und vielen anderen Länder nicht. Jemand der hunderte von Leute um die Rente betrügt, Demokratie untergräbt usw. sollte auf jeden Fall hart büssen.

    • TangoRider
      TangoRider Vor 14 Tage

      Wenn man keine straftaten begeht dann gibts auch keine 40 jahre haft fertig schluss aus ende. Sollte man hier auch einführen bei manchen sachen.

  • Nor Man
    Nor Man Vor 27 Tage +23

    Ich hatte selbst ein Fußballstipendium in den USA und das war mit die beste Zeit meines Lebens. Kann ich absolut nur empfehlen!! Es gibt da einige Agenturen. Monaco Sportstipendium macht da zum Beispiel einen sehr guten Job, weil sie den Schwerpunkt direkt auf die Kundenbetreuung legen. Auf deren Webseite findet man auch eine WhatsApp Nummer. So sollte der Kontakt schnell aufgebaut werden können ;-)
    Viel Erfolg an alle, die es versuchen möchten!! Die Chancen sind grundsätzlich viel besser, als man denkt...

    • Checker Super
      Checker Super Vor 22 Tage

      An He ok vielen Dank! Vielleicht probiere ich es ja mal 👍🏽

    • An He
      An He Vor 23 Tage +1

      Checker Super Ab Landesliga aufwärts hat man schon gute Chancen einen Großteil seiner Kosten zu decken. Ich habe U17 und U19 Oberliga gespielt und hatte sogar das Glück ein Vollstipendium zu bekommen. Es lohnt sich also alle mal sich damit zu beschäftigen.

    • Checker Super
      Checker Super Vor 26 Tage +1

      Nor Man Hallo! Ich habe auch überlegt zu versuchen ein Fußballstipendium für die USA zu bekommen. Wie gut konntest du damals Fußball spielen bzw. wie lange hattest du schon im Verein gespielt?

  • Counter CPU
    Counter CPU Vor 27 Tage +4

    Yup ❗
    Wenn man sich nicht genug um die Seinen kümmert machen es andere

  • Simon S
    Simon S Vor 27 Tage +48

    Finde das deutsche System besser. In den USA ist studieren Luxus bei den hohen Studiengebühren außer man ist ein außergewöhnlich guter Sportler/in. Der einzige Vorteil den die Unis dort haben sind die enormen Einnahmen durch den Sport und die Gebühren und das die dadurch viel besser ausgestatteter sind und forschen können. Deswegen zieht es viele Top Wissenschaftler auch dorthin.

    • dasmutti
      dasmutti Vor 20 Tage

      @thomas anderson Weil es alle Leute aussperrt die als nicht genug "kreditwürdig" eingeschätzt werden. Heißt im Klartext das die Bank über Bildung und Zukunft deines Kindes entscheidet.

    • thomas anderson
      thomas anderson Vor 23 Tage +1

      @Patti die kredite sind eigentlich auch nicht viel, sofern man was ordnetliches studiert..ein Neurochirurg verdient im Schnitt in den USA 500k im Jahr.

    • thomas anderson
      thomas anderson Vor 23 Tage +1

      @Patti
      "sondern immer mehr Voraussetzung für fast alle Jobs"

      Unfug. gerade in den USA ist der Arbeitsmarkt viel flexibler
      Der komponist Hans Zimmer konnte ohne Ausbildung in Deutschland keine Stelle finden, deswegen ging er nach England und später in die USA (nur ein prominentes Beispiel)
      ABER es wird zur zeit von den Medien (bzw von der Gesellschaft) suggeriert, dass jeder studieren sollte.

    • Patti
      Patti Vor 23 Tage

      Studieren ist leider in den USA kein Luxus mehr, sondern immer mehr Voraussetzung für fast alle Jobs. Ich kenne persönlich Leute, die dafür Unsummen Kredite aufnehmen um ihre Bildung zu finanzieren. Diese Kredite wiederum zahlen sie dann ab bis sie 30/40/50 Jahre alt sind.

    • thomas anderson
      thomas anderson Vor 24 Tage +1

      ja in Deutschland ist ironischerweise alles oft an die Industrie gebunden, und man kann oft kaum frei forschen, bin grad selbst in der Situation, aber ich finde es süß wie wie hier Leute die über die USA urteilen selbst keine Ahnung haben und gar nicht in acadamia sind. Ach ja die Durchlässigkeit in den USA ist höher, dort studieren mehr Menschen als in Deutschland. Klar , in den letzten Jahren haben die Unis etwas übertrieben und zu viel für Luxus ausgegeben, dennoch ist studieren kein Luxus dort, insbesondere für jemanden der das Talent hat bzw gute Noten schreibt.

  • Simon Becher
    Simon Becher Vor 27 Tage +2

    Cooles Video

  • Tim Fritsche
    Tim Fritsche Vor 27 Tage +217

    Ich gönne es den drei deutschen Studenten, die dort studieren können. Sie machen sicher eine tolle Erfahrung dort. Allerdings wird man bei der Betrachtung des amerikanischen Universitätssystems doch sehr nachdenklich bzw. lassen einen die Eindrücke gar zynisch werden. Ohne reiche Eltern oder sportliches Talent und Willen ist ein Studium, ohne die Aufnahme von exorbitant hohen Schulden, kaum möglich.
    Nichtsdestotrotz danke für den Beitrag Sportschau 👍🏻.

    • dasmutti
      dasmutti Vor 20 Tage

      @BliBlaBlub DieDaDupTochter einer alleinerziehenden Mutter auf Mindestlohn, keine Sicherheiten, jetzt versuch mal nen Kredit in dieser Höhe zu bekommen. Dir leiht man nichtmal nen Kugelschreiber

    • BliBlaBlub DieDaDup
      BliBlaBlub DieDaDup Vor 20 Tage

      @dasmutti mit welcher Begründung sollte die Bank einen den keinen Kredit geben, wenn man schon studiert? Klappt in der USA auch, wenn man wenig geld hat.

    • dasmutti
      dasmutti Vor 20 Tage

      @BliBlaBlub DieDaDup Weil es alle Leute aussperrt die als nicht genug "kreditwürdig" eingeschätzt werden. Heißt im Klartext das die Bank über Bildung und Zukunft deines Kindes entscheidet.

    • fjellyo32
      fjellyo32 Vor 23 Tage

      @BliBlaBlub DieDaDup naja Egoismus alleine führt zu keiner guten Gesellschaft. Es muss eine gute Mischung zwischen Indivualität und Gemeinschaft gefunden werden.

  • Michel Priesnitz
    Michel Priesnitz Vor 27 Tage +169

    Investmentbänkerin. Das was die Welt noch braucht.

    • Michel Priesnitz
      Michel Priesnitz Vor 24 Tage

      @Gunther S Mein Gott, du verstehst es nicht! Es geht nicht darum, dass die nur krumme Geschäfte machen. Es geht darum, dass dieser Job nicht zwingend erforderlich ist und ein absolutes Luxusproblem der Gesellschaft darstellt. Es gibt auch andere Möglichkeiten als Investmentbanker. Wenn es von heute auf morgen keine Investmentbänker geben würde, ginge es keinem schlechter. Wenn jemand viel Geld hat soll er damit machen, was er will. Als normalsterblicher reicht ein Wertpapierberater und damit Punkt.

    • Gunther S
      Gunther S Vor 24 Tage

      Michel Priesnitz Das habe ich nie behauptet. Aber wenn du schon mit 2008 anfängt, recherchier am besten gleich was die Börsenregulierung und die Rating Agenturen da gemacht haben. Die Investmentbanken als die alleinigen Schuldigen darzustellen wäre schlicht falsch.
      Und wie gesagt, Investmentbanken machen mehr als dubiouse Geschäfte. Meld dich gerne bei mir wenn ich dir das mal erklären soll, du scheinst es nämlich nicht verstanden zu haben

    • Michel Priesnitz
      Michel Priesnitz Vor 24 Tage

      @Gunther S Ja du hast Recht. Investmentbanker haben noch nie etwas schlechtes gemacht. Da werden dir alle Investmentbanken der USA vor 2008 Recht geben!

    • Gunther S
      Gunther S Vor 24 Tage

      @Michel Priesnitz Dir ist schon bewusst dass Investmentbanken auch was anderes machen als direkt in den Markt zu investieren?
      Ohne Investmentbanken gäbe es gar keine Aktien/IPOs
      Damit sind Investmentbanken bei der Kapitalbeschaffung unumgänglich und damit auch essenziell für das Wirtschaftssystem
      Ich will hier nichts verherrlichen und über Regulierungen dieser Banken kann und soll man sich streiten, aber generell gegen das Prinzip der Investmentbank zu hetzen zeugt nicht von viel Wissen

    • Michel Priesnitz
      Michel Priesnitz Vor 25 Tage

      @Strat94able Ich frage mich bur, ob es bicht reicht Wertpapierberater zu sein. Muss man gleich Investmentbänker werden...

  • GGGreg
    GGGreg Vor 27 Tage +7

    Ich habe auch vor college-soccer zu spielen :)

    • Robin Thomala
      Robin Thomala Vor 24 Tage

      @GGGreg Das ist echt falsch. Die Ligen hier sind nicht nach Qualität georndet sondern nach Grösse der Uni. D.h. Die guten Unis aus der Naia können auf jeden Fall mit den mittleren aus der D1 und den guten aus der D2 mithalten. Deshalb kann man die Ligen nicht einfach nach Qualität aufteilen sondern muss bei jeder Uni individuell gucken ob die gut ist (evtl. geranked) und dann entscheiden

    • the_ machine
      the_ machine Vor 25 Tage

      @Lennart Kirsch ja ist mir bewusst muss erstmal gucken wohin die Reise nächtes Jahr geht deswegen meinte ich ja auch dass ich das noch nicht einschätzen kann. Und der Punkt ist dass aus dem Kreis hier in meinem Jahrgang also 2002 nur einer Niederrheinliga spielt(natürlich Bundesliga noch ein paar aber die sollten auch gute Perspektiven für Deutschland haben😂)und ja auch nicht allzu viele vorhaben zu studieren und dann noch in der USA aber mal abwarten.

    • GGGreg
      GGGreg Vor 25 Tage

      @the_ machine beim Niveau kenn ich mich leider nur im herrenbereich aus:
      D1: Regionalliga-Verbandsliga (4-6)
      D2: Schlechte Oberliga- Gute Bezirksliga (5-8)
      Naia: Landesliga-Kreisliga (7-...)
      Juco: Oberliga-Bezirksliga (5-8)

    • Lennart Kirsch
      Lennart Kirsch Vor 25 Tage

      the_ machine nichts für ungut und ich will dich nicht ernüchtern, aber du kannst ja schon mal grob ausrechnen wie viele Fußballer in nur deinem Alter aus dem Kreis Niederrhein höher spielen als du. Klar, wenn das Akademische stimmt, bewirb dich sofort. Ich war selbst in Amerika in der Highschool und ehrlich, die Unimannschaften, gegen die ich gespielt habe, waren so Kreisliga C-Niveau. Dazu muss ich aber sagen, dass es irgendwelche ganz kleinen Dorfunis waren, wo ich nicht weiß, inwiefern die Stipendien verteilen. Grundsätzlich ist es auch so, dass viele Niederrheinliga-, oder Regionalligaspieler in der Jugend noch Bundesliga oder sehr gute Niederrheinliga gespielt haben. Ich will dich auf keinen Fall von deinem Weg abbringen, aber ich wollte bloß dir meine Einschätzung abgeben. Frag mal lieber so eine Agentur. Die können deine Chancen sicherlich deutlich besser einschätzen als ich.

  • Andreas Giese
    Andreas Giese Vor 27 Tage +2

    Ha 3

  • KS Vlogs
    KS Vlogs Vor 27 Tage +2

    Ha 1

  • derMarlin
    derMarlin Vor 27 Tage +2

    Wow